Insulaner unner sück 

5. Inseltreffen vom 16. bis 18. März 2001 auf Langeoog.

"Insulaner unner sück" - unter diesem Motto wurde in diesem Jahr von den Langeooger Aktivisten eingeladen. Grund war das 50 jährige Bestehen des Langeooger Chores "de Likedeeler". Bei herrlichem Frühlingswetter fuhren am Freitag die Baltrumer Gitarrengruppe und der Shantychor "Balt'mer Korben" über See nach Langeoog. Es war eine flotte Fahrt. Im Hafen angekommen, in die Inselbahn, und die Nachbarinsel konnte uns willkommen heißen.
Nachdem alle Gruppen auf der Insel eingetroffen und mit großem Hallo begrüßt und die Bettenverteilung erledigt war (nicht leicht bei ca 300 Insulanern) wurde im Schnelldurchgang die Insel entdeckt.
Gegen Abend ging es dann in die Tennishalle zu einem bunten Abend im Rahmen einer Party. Viele Mitinsulaner kannten wir schon aus den vergangenen Jahren, konnten jedoch auch etliche neue Gesichter entdecken. Da in jedem Jahr von den Treffen so begeistert erzählt wurde, wollten sich die vorher skeptischen Gruppen das Insulanertreffen nicht entgehen lassen.
Begonnen hatte die erste Zusammenkunft auf Juist 1997, dann Baltrum 1998, Norderney 1999, Borkum 2000 und nun Langeoog in 2001.
Der Samstag morgen war ausgefüllt mit verschiedenen Angeboten, um die Insel kennenzulernen. Kutschfahrten, Boßeln, Dorfführung mit Museumsbesuch, Radtour zur Meierei oder eine Flinthörnfahrt. Die Auswahl war groß und die Entscheidung fiel nicht leicht. Das Mittagessen mit traditionellem Eintopf in der großen Reithalle schmeckte allen und die Wärme tat gut, denn draußen wehte ein frischer Wind. Den Nachmittag konnte jeder frei gestalten, spazieren gehen oder fahren, schwimmen in der Halle oder sich ein wenig aufs Ohr legen, denn das Abendprogramm erforderte wache Augen. Nach dem gemeinsamen, leckeren Essen in der Tennishalle begann um 19.00 der Auftritt der einzelnen Gruppen im Haus der Insel. Ein Mammutprogramm mit ca. fünf Stunden Musik, Gesang und Tanz. Sechs verschiedene Inseln brachten musikalische und künstlerische Darbietungen, allerdings nicht ganz "Insulaner unner sück", denn an diesem Abend waren alle geladen und das Haus der Insel hatte einen ausverkauften Saal.
Alle Akteure gaben ihr Bestes, obwohl für jede Gruppe nur knapp zehn Minuten blieb um sich selbst vorzustellen.
Zum Abschluss des Abends kamen die Geburtstagskinder "de Likedeeler" auf die Bühne und natürlich durfte als letztes Lied "Die Sieben zum Verlieben" von den Norderneyer "Döntje-Singers" nicht fehlen.
Es war eine gelungene Veranstaltung und alle - Darsteller und Gäste - waren begeistert. Anschließend wurde natürlich noch ein wenig gefeiert. Der einzige Nachteil war: Der Sonntag Morgen kam sehr schnell!
Nach einem plattdeutschen Gottesdienst in der ev. luth. Inselkirche unter Mitwirkung der Baltrumer Gitarrengruppe wurde es dann Zeit, denn um 11.00 Uhr fuhr der Zug zum Hafen um und einen Teil der anderen Insulaner wieder zum Schiff zu bringen.
Die Verbliebenen und die später Abfahrenden kamen noch in den Genuss des Jazzfrühschoppens im Inselbahnhof.
Unsere Heimreise ging unter guter Planung flott vonstatten. Auf Baltrum angekommen fuhren wir im Schneetreiben nach Hause und freuten uns auf eine warme Stube.
Schön war es auf Langeoog, aber schön ist es auch wieder zu Hause zu sein.
Wir freuen uns jetzt schon auf ein Wiedersehen im März 2002 auf Wangerooge.

Bärbel Nannen

Die Inselglocke 1-2001

Die Inselglocke Baltrum