Baltrum im Winter

 

Eine Kunstaktion für Berferin Tunc mit Mirjam Rückert

Was machen die Baltrumer im Winter?

Zum Beispiel Malen und Helfen:

Am Samstag, den 25. November 2000 fand in der Baltrumer Schule ein Malworkshop statt, zu dem alle Baltrumer Kindergarten- und Schulkinder herzlich eingeladen worden waren.

Durch persönlichen Kontakt und auf Initiative von Gesa Puls wurde Mirjam Rückert den Baltrumern bekannt gemacht und um Unterstützung für ein großartiges Projekt gebeten.

Die Künstlerin Mirjam Rückert, brachte den Baltrumer Kindern das richtige Material mit und gab Anleitung. Aus Farbgestaltungen der Kinder schaffte sie Kunstwerke durch Aus- und Überarbeiten mit Farben und schwarzer Kontur. Es entstanden Phantasie-Gestalten aus dem für Mirjam typischen Kunststil: Lachende Sonnen, Vögel, Sonnenlöwen -  heitere Phantasiegebilde. Die Größe der Werke beträgt jeweils 50 x 70 cm. Die Kinder hatten die Möglichkeit, der Künstlerin bei der Arbeit zuzuschauen.

Die entstandenen Kunstwerke wurden von der Künstlerin einmalig für diese Aktion für DM 50, zum Verkauf angeboten. Die Eltern, oder auch andere Interessierte konnten die Gemälde erstehen: Am Baltrumer Kindernikolausfest im Strandhotel Wietjes am 2. Dezember wurden alle Kunstwerke ausgestellt und von den stolzen Kinderen präsentiert. Die Eltern der Kinder hatten das Vorkaufsrecht. Für den Workshop verzichtete Mirjam auf das übliche Honorar. Kunstwerke in den Größen von 50 x 70 cm in Acryl auf Pappe liegen sonst bei DM 500,- bis 1000,-.

Das Geld, das durch den Verkauf der Bilder zusammengekommen war, wurde für das Gesundwerden der kleinen Berferin Tunc verwendet. Die schwerkranke Berferin Tunc ist bald fünf Jahre alt und lebt in Kucuk Canmili KoyBala, 100 km von Ankara entfernt in der Türkei.

Die Baltrumer Kinder hatten die Möglichkeit, einen Einblick in die Malerei und das schöpferische Arbeiten zu bekommen, und gleichzeitig bei einer Malaktion, die Spaß machte, mitzuhelfen, einem anderen Kind zu helfen. Den Eltern war es freigestellt, die Bilder zu . kaufen. Der Erfolg der Aktion war sichtbar am Anteil der verkauften Bilder: Fast alle Eltern hatten die Kunstwerke ihrer Kinder erworben, und so sieht man in vielen Häusern heute die prächtigen bunten Bilder an den Wänden.

Miriam Rückert, geboren 1964, ist gelernte Keramikerin, hat an der staatlichen Fachschule für Keramikgestaltung Höhr-Grenzhausen studiert und betreibt seit 1987 ein eigenes Atelier in Höhn-Westerwald und seit 1998 in Münster Sie lebt von Keramiken, Bildern und Malerei und Illustration. Durch zahlreiche Einzel-. und Gruppenausstellungen in Museen, Galerien und Kunstvereinen im In- und Ausland und durch mehrere (Spenden-)Aktionen in Zusammenarbeit mit Kindern ist sie bekannt geworden.

Für das leibliche Wohl bei der Aktion wurde von den Müttern gesorgt. Diese Gemeinschaftsaktion von Mirjam Rückert und der Grund- und Hauptschule Baltrum, des Klabautergartens, des KSV Baltrum und der Werbegemeinschaft Baltrum hat über DM 3000,- zusammengebracht, das direkt an die richtige Adresse überwiesen werden konnte. Das kranke Kind ist inzwischen operiert worden und ihm geht es gut.

Sabine Hinrichs

Die Inselglocke 1-2001