Früh übt sich

Umfrage

Die Klasse 7/8 der GHOS Baltrum hat am 24.10.2002 eine Umfrage auf der Insel durchgeführt. Im Rahmen des GSW-Unterrichtes sollten Daten und Aussagen von Gästen und Insulanern zum Thema "Tourismus und Angebote auf Baltrum" gesammelt werden. Auf die Frage, wie die Insel in den Kategorien "gut, mittel oder schlecht" zu bewerten sei, antworteten 88% der Befragten (insgesamt 24 Personen) mit "gut". Nur 4% waren nicht zufrieden. Es wurde besonders bemängelt, dass nicht ausreichend Papierkörbe vorhanden sind und Straßen durch zuviel Hundekot verunreinigt sind. Mit den Angeboten auf der Insel zeigten sich mehr als drei Viertel einverstanden. So sind 83% der Gäste der Meinung, dass genügend Hotels und Gaststätten vorhanden sind. Ähnliches lässt sich für die Auswahl an Speisen feststellen. Trotzdem wünschen sich 70% mehr "Fastfood". Über die Hälfte der Befragten ist mit dem Preis-Leistungsverhältnis nicht zufrieden. Nur 41% sind bereit, die Preise auf der Insel zu akzeptieren. Bei einem vernünftigen Angebot an Unterkünften und Freizeitangeboten wie z.B. dem SindBad würden vier Fünftel der Befragten auch im Winter kommen wollen. Immerhin 16 Personen wünschen sich einen Fahrradverleih. Die Hälfte der Befragten war schon im SindBad und fand die Preise angemessen. Allerdings meinten 29%, dass das Wasser nicht tief genug sei und damit das eigentliche Schwimmen behindere. Zur Zeit halten die Befragten einen ständigen Theater- und Kinobetrieb für nicht notwendig. Bei einem Ganzjahresangebot hingegen sei dies unabdingbar. Wegen der natürlichen Gegebenheiten fanden sich fast zwei Drittel mit den Fährverbindungen ab.

Eine eindeutige Mehrheit meinte, dass nicht genug Treffpunkte (Diskotheken, Freizeitangebote) vorhanden seien. Hier muss dringend etwas geschehen damit Baltrum nicht nur für die sich jetzt auf der Insel befindlichen Jugendlichen attraktiv ist, sondern auch diese für die Zukunft binden kann. Hierin sehen wir somit auch den Schlüssel für unsere eigene Zukunft.

Auf die generelle Frage "Was zu verbessern sei?", wurden verschiedene Wünsche geäußert: - Weniger Hundekot am Straßenrand - Wärmeres Wasser im SindBad - Glascontainer sollten öfter geleert werden - Mehr Papierkörbe

Tourismusumfrage auf Baltrum

Thema: Wie wird Baltrum noch attraktiver?

1) Wie gefällt Ihnen Baltrum?

2) Sind Sie mit den Angeboten zufrieden?

3) Nennen Sie zwei Dinge, die Ihnen auf Baltrum nicht gefallen:

4) Was würden Sie verbessern?

5) Ist Ihrer Meinung nach, ein ausreichendes gastronomisches Angebot vorhanden?

6) Ist die Auswahl dort groß genug?

7) Sollte in der Gastronomie mehr "Fast Food" angeboten werden?

8) Stimmt das Preis- Leistungsverhältnis in der Gastronomie?

9) Würden Sie im nach Baltrum kommen, wenn es ein Winterprogramm geben würde?

10) Sollte es einen Fahrradverleih geben?

11) Waren Sie schon einmal im "Sindbad"?

12) Sind Sie mit den Eintrittspreisen zufrieden?

13) Ist die Ausstattung im "Sindbad" Ihrer Meinung nach in Ordnung?

14) Sollte das "Sindbad" eher als richtiges Sport- Schwimmbad ausgebaut werden, oder sollte es noch mehr als Freizeitbad gestaltet sein?

15) Sollte es ein durchgehendes Theater/ Kinoprogramm geben?

16) Sollte es eine häufigere Fährverbindung nach Baltrum geben?

Auswertung der Antworten

Nr.1 Fast 88% fanden die Insel gut. 8% mittel. 4% schlecht.

Nr.2 Den Gästen gefiel Folgendes nicht: "Es gibt nicht genug Papierkörbe und die Gaststätten haben nicht lang genug auf."

Nr.3 Mehr als drei Viertel der Gäste sind mit den Angeboten einverstanden. Der Rest der Befragten ist nicht zufrieden.

Nr.4 83% der Gäste sind der Meinung, dass genügend Hotels und Gaststätten offen sind.

Nr.6 Es fanden 70% der Befragten diesen Vorschlag gut, doch ein Viertel fanden es nicht notwendig. Eine Person äußerte sich zu dieser Frage nicht.

Nr.7 Drei Achtel der befragten Leute meinten, dass es in Ordnung sei, drei Fünftel waren damit nicht zufrieden.

Nr.8 Vier Fünftel der Befragten würden auch im Winter hierher kommen, doch drei Leute könnten es sich nicht vorstellen. Eine Person äußerte sich nicht.

Nr.9 16 Leute fanden diese Idee gut, sieben der Befragten meinten, dass es nicht notwendig sei. Drei Personen sagten nichts dazu.

Nr.10 Die Hälfte der Leute war schon drinnen, doch neun Personen waren noch nicht im Sindbad.

Nr.11 Über die Hälfte der Befragten (54%) fanden die Preise im "Sindbad" in Ordnung.

Nr.12 Auf die Frage, ob das Wasser im "Sindbad" tief genug ist, antworteten 58% mit ja, 29% mit nein und 23% enthielten sich.

Nr.13 Bei der Frage: "Behindert das "SpaßBad" das eigentliche Schwimmen?", waren die Prozentzahlen gleich. 18% enthielten sich.

Nr.14 Die Leute halten nicht sehr viel von ständigem Theater und Kino.

Nr.15 Die meisten Befragten erachteten häufigere Fährverbindungen nicht.

Klasse 7/8 (Klassenlehrer Marcus Klinge)

Die Inselglocke 1-2003