Hinrichshausen

Amerika meets Baltrum

Zwanzig Familienmitglieder der Familien Hinrichs-Jabben aus Amerika und Ochtersum besuchten Mitte April die Insel Baltrum. Theda Jabben, geborene Hinrichs, war Anfang der 20-er Jahre nach Kansas ausgewandert, um dort ihren Mann Carl Jabben zu heiraten und mit ihm eine Farm zu führen. Die beiden hatten 13 Kinder, drei Söhne und zehn Töchter. Zehn von ihnen kamen jetzt mit Ehepartnern oder Familien zu ihren Wurzeln nach Ostfriesland, wo sie in Pewsum und Umgebung die Verwandten der Familien Jabben und Hinrichs besuchten und ein Stück Heimat kennenlernten. Der Abstecher zu den Hinrichs auf der Insel  - den Cousins und Cousinen - gelang zu einem schönen Ausflug: Der weit gereiste Besuch bekam etwas von den Inseldörfern zu sehen, machte einen Spaziergang durch die Dünen und zum Strand, durfte einem Vortrag des Inselerzählers Detlef Szeklinski im "Dünenschlösschen" lauschen - in english, of corse! -, erkundete Nordseehaus und das Museumscafé "Kluntje" und wohnte schließlich einer englischen Andacht in der Alten Inselkirche bei, die von Pastor Lothar Friebe gehalten wurde. Es wurde viel erzählt, viel gesungen und - für die Amerikaner ungewohnt - sehr viel gelaufen auf der autofreien Insel.

Einen ersten Kontakt von Baltrum aus zur Familie Jabben in Amerika hatte es 1975 gegeben, als Elfriede mit ihren Eltern Hilde und Ernst Abram die Stadt Independence in Kansas besuchten. Es wäre dort sehr flach und es wehte ein stetiger Wind, meinte Elfriede damals, sie hätten sich sofort zu Hause gefühlt. So ist es in einem Zeitungsausschnitt des Independence Daily Reporter vom 18. November 1975 zu lesen. Elfriede war es nun hier auf Baltrum, die den amerikanischen Besuch mit ihrer Kenntnis der englischen Sprache - sie weilte damals ein Jahr lang als Au-pair in den USA - mit der Baltrumer Familie Hinrichs(-Abram) und der Insel bekannt machte zusammen mit ihrem Bruder Arnold.

Theda Hermiene Jabben wurde am 19. Juni 1902 in Hannover als viertes Kind von Jauke und Hilta (Klattenberg) Hinrichs geboren. Der landwirtschaftliche Betrieb ihrer Eltern in Ochtersum bereitete viel Arbeit und die wirtschaftliche Lage nach dem Krieg sah auch in Ostfriesland nicht sehr rosig aus. Ende der 20-er Jahre gingen Bruder Hermann mit seiner Frau Frieda Hinrichs nach Baltrum. Dort fand Hermann erst Arbeit auf dem Bau und Frieda arbeitete im Haushalt der Pension Lottmann. Sie führten eine Zeit lang das BK-Heim bis sie 1937 das Haus Sonnenblick als Pension eröffneten. Da war Theda längst in Amerika. Sie hatte ihren künftigen Ehemann Carl Jabben in Ochtersum getroffen - beziehungsweise umgekehrt: "I didn't meet him. He met me. I was milking the cow in the barn and he came in to meet me." So der Indenpendence Reporter vom 1. July 1986, wo Thedas Ankunft in Amerika beschrieben ist.

Carl Siemens Jabben (geb. 27. März 1887) und sein Bruder Otto waren mit ihren Eltern schon früher nach Amerika ausgewandert. Sie kehrten während des Ersten Weltkrieges nach Deutschland zurück. Nach dem Krieg arbeitete Carl wieder in Amerika, um die 365 $ zusammenzusparen - das Geld, das er für die Überfahrt seiner Braut benötigte. Als Theda 1923 in Ellis Island ankam, wurde sie von der damals 37 Jahre alten Freiheitsstatue begrüßt, zusammen mit einem Sack voller Schokolade und ihrem künftigen Ehemann: "I remember that he had this big sack of chocolates.... i didn't even like chocolates - he ate him all himself!" (Der Artikel wurde anlässlich der 100-Jahr-Feier der Freiheitsstatue verfasst als "part of the observance of the Statue of Liberty celebration this coming weekend"; damals war Theda 84 Jahre alt!) Am 3. Mai 1925 heirateten sie im Hause von Sena und Will Jabben. Theda fühlte sich schnell wohl in ihrer neuen Heimat, fand sie allerdings sehr flach und vermisste vor allem die Blumen. So fing sie bald an, einen Blumengarten bei ihrer Farm in der Nähe von Jefferson anzulegen. Dies tat sie auch wieder, als sie 1963 nach Independence umzogen. Ihr Dasein war geprägt von der Arbeit, der Erziehung ihrer Kinder und ihrem gelebten Glauben. Carl Jabben starb 1968 im Alter von 81 Jahren. Ihre Kinder sind Louis O. Jabben (Independence), Hilda T. Fischer (Wichita), Wilma A. Griffin (Odessa, Texas), Helen G. Wright (Fort Walton Beach, Florida), Herbert H. Jabben (Independence), Lydia A. Wells, Frieda Walker, Marty Harding, Ellie Culp, Carl W. Jabben (in Wichita), Evelyn Clover, Carolyn Sullivan und Marylin Kemp. Alle Kinder wuchsen auf der Farm zwei Meilen von Jefferson und zwölf Meilen südwestlich von Independence auf. Die Geschwister pflegen ein enges Familienleben und treffen sich wenn möglich immer noch einmal im Jahr. So hatten sie sich alle noch vor ihrer Mutter Thedas Tod im Juni 1989 wiedergesehen.

Dieses herzliche Miteinander in einer so großen Familie durften wir auf Baltrum erleben und wir sind alle dankbar, eine wundervolle Zeit miteinander verbracht zu haben.

Deshalb waren wir besonders traurig, einige Tage später die Nachricht von Larry Kemp zu erhalten, dass Hilda Jabben Fischer bei einem Autounfall auf der Heimreise nach Wichita, Kansas, ums Leben gekommen ist.

Sabine Hinrichs

Empfangskomitee auf Baltrum 11.04.2003

Familientreffen bei Werner und Martha Hinrichs, Haus Stranddistel

 

Die Inselglocke Baltrum 2-2003

 

 

Carl & Theda Jabbens house in Jefferson, Kansas

Hermann Hinrichs & Frau Frieda