Nachwuchs

Wattenmeer im WWW

Dennis Giesecke, Stefan Knauer, Christoph Meyer, Christoph Bruns, Jens Schulenberg, Stefanie Strudthoff, Maike Schmidt, Günter Bernert und Max Rupp (im Uhrzeigersinn ab dem freien Platz) sind „Beschäftigte“ der Schülerfirma axxi.de aus Delmenhorst. Sie haben neulich die Nordseeinsel Baltrum im Rahmen einer Projektwoche besucht, um Informationen und Ideen zu sammeln: Die Firma gestaltet die Homepage des Nationalparksinformationszentrums auf Baltrum.

Die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums an der Willmsstraße arbeiten als echte Profis in „ihrer“ Werbefirma und haben sich die unterschiedlichen Aufgaben nach ihren Neigungen – wie im richtigen Leben – aufgeteilt. Fachliche Unterstützung bekommen sie von ehemaligen Schülern, die heute sozusagen die Partnerfirma betreiben. Kunstlehrer Günter Bernert (vor dem Mammutzahn!) hat das Projekt im Rahmen der Agenda 21 in Gang gebracht und entwickelt. So steht die Maxime der Nachhaltigkeit im Vordergrund ebenso wie die Bearbeitung von umweltbezogenen Projekten. Jens (12. Klasse, hier am iBook) ist Geschäftsführer von axxi.de (der Name ist übrigens abgeleitet von A wie Agenda und 21 römisch XXI). Christof ist zuständig für die Websites. Die Referenzliste ist schon lang: axxi.de betreut die Stadtbücherei Delmenhorst, ein Pharmazieunternehmen in Hamburg, den Lamberti-Chor in Oldenburg und jetzt auch das Nordseehaus Baltrum. Christoph B. ist hauptsächlich zuständig für den Print-Bereich, in dem Flyer erstellt werden, Festschriften usw. Ein weiteres Betätigungsfeld ist das „Mulitmedia Projekt Umwelt“ mit der Erstellung einer CD-Rom zu einem Umweltpreis. Dafür werden Filme gedreht. Maike und Stefanie arbeiten in diesem Kreativbereich und sind gleichzeitig Darstellerinnen, d.h. „Führerinnen durch die Umwelt“. Christof M. ist als „Freier Mitarbeiter“ Tonassistent, Dennis „Mädchen für alles“ und vor allem Regieassistent, Max ist zuständig für das „Personal“ (alle 7. Klasse) und dann gibt es noch Administratoren, Techniker und hochmotivierte und engagierte und ganz offensichtlich hochqualifizierte Spezialisten, die das ganze Unternehmen am Laufen halten. Die Treffen finden ein- bis zweimal wöchentlich nachmittags statt und sind am Willms-Gymmi als AG eingebunden.

Nach Baltrum haben die Delmenhorster durch Horst Unger vom Nationalparkhaus gefunden: Günter Bernert und er waren Komilitonen.

Während der Arbeitswoche auf der Insel haben die Schülerinnen und Schüler Fotos gemacht, Video-Sequenzen gedreht, Interviews geführt und sich über alles informiert, was inhaltlich so in der Nordseehaus-Website zu stehen hat. Als Werbefirma kümmern sie sich nun noch um die rechte Verpackung. Wir sind gespannt!

 

Sabine Hinrichs

 

Die Inselglocke Baltrum 3-2002