Ausblick

Theater in der Saison 2001

Wir planen die Theatersaison 2001 unter dem Eindruck eines schweren Verlustes:
Unser Spielleiter, Theaterkollege und Freund Wilhelm Klünder ist im Oktober verstorben. Wenn wir uns auch seit einem Jahr auf seine Krankheit eingestellt haben, Wilhelm fehlt uns als Regisseur, als Vorbild im Spiel, als einer, der anspornte und gute Stimmung verbreitete. Jetzt müssen wir die Aufgaben selbst in die Hand nehmen.

Gut, dass Wilhelm die Inszenierung des "Schimmelreiters" von Paul Barz (nach Theodor Storm) noch bis in die letzten Monate seines Lebens vorbereitet hat. Wir möchten dieses Projekt in seinem Sinne fortführen und weiteerentwickeln. Es wird darauf ankommen, berechenbare und unwägbare Antriebe der Dramatik in Szene zu setzen und etwas von der Atmosphäre der Novelle einzufangen.

Als zweites Projekt planen wir wiederum einen Sketche-Abend, der die guten Erfahrungen aus dem letzten Jahr aufgreift und mit neuen Stücken fortsetzt.

Zum Dritten nehmen wir "Arsen und Spitzenhäubchen" von Joseph Kesselring wieder ins Programm auf. Es lohnt sich unseres Erachtens, das Stück mit einigen Veränderungen nochmals auf die Bühne zu bringen.

Liebe Baltrum-Besucher, beehren Sie uns weiter mit Ihrem Interesse. Ihr Beifall und Ihre Kritik bestärken unseren Einsatz und unsere Spielfreude.

Jürgen Janßen,
Theatervorstand


Die Inselglocke, Weihnachtsausgabe 2000


Zur Inselbühne Baltrum