Es kommt ein Schiff, geladen

 

Förderkreis  „Rettet die Baltrumer ev.-luth. Pfarrstelle“

 

Gegen Ende des letzten Jahres wurde das schon länger Befürchtete traurige Wahrheit: Aus der finanziellen Not der Kirche heraus wurde beschlossen, die Baltrumer Pfarrstelle um die Hälfte zu reduzieren und die Gemeindeglieder vom Festland aus mitzuversorgen. Nach mehreren Jahrhunderten hätte Baltrum dann keinen eigenen Pastoren bzw. keine eigene Pastorin mehr gehabt.

 

Der Kirchenvorstand hat beschlossen, dem durch die Gründung eines Förderkreises sowie durch Spendenaktionen entgegenzuwirken. Somit wurde am 25. März 2004 der Förderkreis „Rettet die Baltrumer ev-luth. Pfarrstelle“ ins Leben gerufen. Gut 70 Mitglieder gehören ihm inzwischen an; sie kommen für die eine Hälfte des Jahresbetrages von 20.000 €  (das ist die Summe die wir selbst aufbringen müssen; sie beträgt 3/5 des Umfangs einer halben Stelle).

 

Die andere Hälfte haben wir dank zahlreicher Spender sowie durch besondere Aktionen fürs erste Jahr zusammen. Hier ist vor allem der Inselabend am 10. August dieses Jahres hervorzuheben, an dem sich Gitarrengruppe, Shantychor, Inselbühne und die Flöten beteiligt und auf einen Schlag 2.350 € ersungen bzw. erspielt  haben. Auch unser Gemeindefest am 8. August erbrachte einen Überschuss in völlig unerwarteter Höhe - 1.500,-- € davon kamen ebenfalls dem Erhalt der Pfarrstelle zugute. Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl von Einzelspendern, die unser Anliegen teilen:  Baltrum darf nicht als einzige ostfriesische Insel pastorenfrei werden!

 

Der Anfang stimmt uns optimistisch. Aber wir wissen natürlich auch, dass durchhalten schwieriger ist als loszumaschieren. Aber wenn viele Freunde einen Weg teilen, läuft es sich gleich besser. Für alle  Begleitung bedanken wir uns von Herzen!

 

Bankverbindung: Ev.-luth. Kirchenkreisamt Norden

Konto: 860 534 5100   BLZ: 283 200 14   OLB Norden,  Stichwort: „Pfarrstellen-Förderkreis Baltrum“

Die Inselglocke Baltrum Weihnachtsausgabe - 2004

Vorsitzende Ulrike Stark und Schriftführer Sven Exner