Wie schön leuchtet der Morgenstern

 

Weihnachtsgruß des Heimatvereins Baltrum

 

Hoppla, wo ist der Sommer geblieben? Schon wieder ist Dezember, und das Jahr geht zu Ende.

Wie in jedem Jahr möchte der Heimatverein Baltrum einen kurzen Rückblick über die Tätigkeiten des Vereins geben:

Im März 2004 war die Jahreshauptversammlung. Alle Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wieder gewählt. Der Heimatverein wurde vor 15 Jahren aus dem "Freundeskreis Nordseehaus" gegründet.

Wir hoffen, bald in das "Alte Zollhaus" aus dem Jahr 1850 einziehen zu können. Im Augenblick wird das Haus von den Mitgliedern restauriert. In mühsamer Arbeit wurde Stein für Stein abgeklopft und wieder vermauert, ebenso geschah es mit den Dachziegeln. Nun geht es mit dem Innenausbau weiter. Es ist noch viel zu tun und wir brauchen noch viel Geld...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Namen des Heimatvereins grüßt Sie Ihre

 

Ingeborg Brämer

Die Inselglocke Baltrum Weihnachtsausgabe - 2004

Was wurde noch in diesem Jahr veranstaltet? In wöchentlichem Wechsel wurden in der Alten Inselkirche Leseabende und im Nordseehaus Video-Vorträge vorgeführt. Kaffee- und Teetafeln mit herrlichem Kuchen, Verlosungen, Schmuckherstellung und vielen anderen Belustigungen wurden organisiert. Alle Veranstaltungen waren gut besucht. Das Baltrumbuch wurde inzwischen 2500 mal verkauft. Wir versuchen, möglichst viele Veranstaltungen zu machen. Leider fehlen uns im Sommer die Zeit und die Hilfskräfte.

Im Dezember freuen wir uns auf die traditionelle Nikolaus-Verknobelung.

Alle Erlöse der Veranstaltungen gehen in die Kasse für den Aufbau des "Alten Zollhauses". In diesem Winter geht es nach der Sommerpause wieder mit frischem Mut ans Werk.

Bedanken möchten wir uns bei den vielen Helfern, die uns bei unseren Festen zur Seite standen, und bei den Handwerkern auf dem Bau. Allen Spendern, ob groß oder klein, sei herzlich gedankt. Ein ganz besonderer Dank geht an die Gitarrengruppe Baltrum für ihre großzügige Geldspende.

Sie alle hoffen, so ein Stück altes Baltrum wieder aufleben zu lassen.

Nun wünschen wir ein friedliches Weihnachtsfest, alles Gute für das Jahr 2005 und ein frohes Wiedersehen auf unserer kleinen Insel!