Oh, du fröhliche

Bridgeschule auf Baltrum

Vier Tage auf Baltrum und kein Tropfen Regen! Diese freudige Stimmung prägte die vierte Reise der Bridgeschule Münster e.V. zur Nordseeinsel und das Bridgeturnier um den Nordsee-Cup-Baltrum. Der Wanderpreis wurde vor vier Jahren von der Kurverwaltung Baltrum gestiftet. Beim Empfang zum 11-Ührtje wurden auch in diesem Jahr alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer vom stellvertretenden Bürgermeister Günther Feldmann begrüßt. Erich Lechtenberg, 1. Vorsitzender der Bridgeschule Münster e.V., stimmte gemeinsam mit den Anwesenden den Baltrum-Song an: „Wir sind alle gern gekommen...”.

Mit 30 Münsteranerinnen und Münsteranern wetteiferten 38 Gäste aus dem norddeutschen Raum. Nach dreitägigem Turnier gewannen:

  1. Elke Drews, Lüdinghausen - Heike Jakobs, Recklinghausen

2. Gabriele Hochschulz, Ganderkesee - Karla König, Delmenhorst

3. Ursula Himmelreich - Cläre Lange, Münster

4. Thomas Boemke - Ulrich Rummeling, Steinfurt

5. Gisela Büchner, Stuhr - Maria Denis, Delmenhorst

6. Irmgard Meusel - Martin Konermann, Münster.

Schon am ersten Abend hatten sich 16 Teams nach dem Schweizer Modell gemessen. Hier heißen die Sieger:

Gabriele Hochschulz und Karla König (Ganderkesee / Delmenhorst), Brigitte Schlamp und Heide Uhrig (Bremen / Kirchlinteln).

Es folgten:

Magdalene Boemke und Ruth Dittmann (Steinfurt / Nordwalde), Thomas Boemke und Ulrich Rummeling (Steinfurt);

Irmgard Meusel und Martin Konermann (Münster), Heide Müller und Marianne Scheffler (Verden / Hassel).

Mit reizvollen Sachpreisen und zahlreichen Clubpunkten verließen die Teilnehmer/innen nach diesen schönen Tagen die gastliche, vielen nun schon vertraute Insel Baltrum wieder.

Erich Lechtenberg, Münster

Die Inselglocke Baltrum Weihnachtsausgabe 1997