Ihr Kinderlein kommet

Der Baltrumer Heimatverein wurde aktiv! 

Nicht gerade ferien- und gastfreundlich verhielt sich das Oktoberwetter für zahlreiche Urlaubsgäste. Dies führte zu einer Initiative des Heimatvereins Baltrum, die Gäste zu einer Besichtigung der "Inselkammer" im Nationalparkhaus zu motivieren. Eingeladen wurde zu Ostfriesen-Tee, Kaffee und Kuchen. 

Ein besonderes Zugpferd für Groß und Klein war die Möglichkeit, beim Bernsteinschleifen zuzusehen bzw. es auch selbst einmal zu versuchen. Bastelpackungen mit Anleitung zum Schleifen wurden verkauft und fanden guten Anklang. Der Demonstrationstisch von Elke Szeklinski war ständig belagert. Ein besonderer Blickfang im kleinen Museum ist nach wie vor die Bernsteinausstellung, die anläßlich der "6oo Jahre Baltrum" seit Saisonbeginn die Besucher begeistert hat. Der Heimatverein hat mit viel Liebe und Arbeit die Inselkammer eingerichtet Der Besucher kann sich hier eine Vorstellung machen, wie die Insulaner in früheren Zeiten gelebt haben. 

Seit diesem Sommer hat der Heimatverein nun ein besonderes Ziel im Auge. Es ist ihm gelungen, das 1855 erbaute ehemalige Zollhaus zu kaufen. Aus dem Baltrumer „Bummert" soll nun ein Inselmuseum werden. Dies dauert sicher noch eine geraume Weile, denn für den Ankauf hatte der Verein zwar das nötige Eigenkapital zur Verfügung, doch für die geplanten Umbauarbeiten sind noch viele helfende Hände und Geldspenden nötig. 

Spendenfreudige Insulaner und Baltrumliebhaber können einen Beitrag dazu leisten und mithelfen, ein ostfriesisches Doppelhaus für die Zukunft zu erhalten. 

Spenden können unter dem Stichwort „Altes Zollhaus - Bummert" bei der Raiffeisen-Volksbank Norden BLZ 283 90069, auf das Konto des Heimatvereins Baltrum eingezahlt werden. 

Ähnliche Aktionen wie oben beschrieben werden sicher auch im kommenden Jahr stattfinden, so dass der Anreiz für Inselgeschichte und Museum jederzeit gegeben sein wird. 

Bärbel Nannen 

Die Inselglocke Baltrum, Weihnachtsausgabe 1998, 
herausgegeben von der Kurverwaltung Baltrum